Tri tra trullala…

Liebe Freunde des Huppetzschen Kasperletheaters, geneigte Leser,
während der Weihnachtszeit werde ich immer ganz rührselig und zum Jahresende, wenn ich das Erreichte rekapituliere und die Pläne für das neue Jahr durchdenke… Nun ich meinte, Denise Angela Huppertz ist deine Schuldnerin aber lass sie ziehen, du hast lange nichts vom Don Quijote der Katzenszene gehört.

Ich machte den Deckel auf den Karton, beschriftete ihn mit „Perle des Ruhrpotts“ und wollte ihn eben in der letzten Ecke verstauen – da klopfte es heftig! Die kleine, geltungssüchtige Denise hob den Deckel an und begann zu betteln. Vergiss mich nicht! Ich weiß so viel! Erzähle meine Geschichte weiter, ich bin so wichtig!
Ich dachte, NEIN Denise diesmal nicht! Ich verzurrte den Deckel und stellte den Karton weg.

Mein Artikel „Katzenelend in der BKH Cattery of Linlithgowshire von Anika Susann May-Leske“ wurde und wird sehr intensiv diskutiert. Einige vermeintliche „Tierfreunde“ haben sich sehr deutlich pro May-Leske positioniert und gezeigt, wie sie „Tierliebe“ interpretieren.

Denise Huppertz erwachte aus ihrem Dornröschenschlaf. Sie traf ein Liebeskind, einige Anika Susann May-Leske Versteher und Immerzweifler im Facebook Bau des Mader. Gemeinsam schauten sie verzückt, wie die Tauben sinnfrei ins Tal geschissen haben. Es waren viele Tauben und dennoch konnten sie mit all ihren Fäkalien die Missstände nicht abdecken und vergessen machen.

Wie nicht anders zu erwarten, fühlte sich Denise Angela Huppertz berufen im Facebook Bau des Mader ihrer verbalen Inkontinenz freien Lauf zu lassen. Der Dornröschenschlaf mag erholsam gewesen sein, der persönlichen Bildung war er nicht zuträglich. Denise befindet sich in einer Zeitschleife. Eine tragische Figur, die völlig frei von Wissen, tendenziös und selbstverliebt, die verschiedensten Themen aufgreift. Sie hat von nichts eine Ahnung aber zu allem eine Meinung.

Zwei Ressourcen stehen Denise Angela Huppertz im Übermaß zur Verfügung.

  1. Zeit – Als besonders begabter und fähiger Mensch wird sie seit Jahren als Reserve des Arbeitsmarktes geschont und vom Steuerzahler alimentiert.
  2. Inkompetenz – Leider gibt es für verbale Inkontinenz keine Windeln.

Denise Huppertz, der Don Quijote der Katzenszene, die Perle des Ruhrpotts schöpft diese Ressourcen kraftvoll aus und schreibt, schreibt, schreibt… und so ergänzen sich Inkompetenz und Impertinenz zum Fluss.

Natürlich werte ich das nicht. Der aufmerksame Leser meines Blogs weiß, ich darf das auch nicht, denn ich habe mich verpflichtet Frau Denise Huppertz keine psychischen Erkrankungen zu unterstellen.

Wenn Denise Huppertz so bettelt, dann soll ihr geholfen werden einige Erinnerungslücken zu schließen.

Liebe Denise Angela Huppertz,
ich beschränke mich auf einige Höhepunkte 2018. Das muss reichen, auch den wenigen Lemmingen.
Die Perle des Ruhrpotts kämpfte sich, begleitet von tragischen Niederlagen und weiterem sozialen Abstieg, durch das Jahr 2018.

Entsprechend der Huppetzschen Tradition wurde ich mehrfach von der Perle des Ruhrpotts angezeigt.
Wegen Verleumdung, falscher uneidlicher Aussage, falscher Versicherung an Eides Statt, Beleidigung und übler Nachrede. Ich weiß, dass da ein paar Punkte in der Aufzählung fehlen. Ich habe etwas den Überblick verloren und wollte nicht extra wegen dem Artikel bei der Staatsanwaltschaft nachfragen.

Denise Angela Huppertz, ich bitte um Nachsicht, ich habe nicht alle Schriftsätze aufgehoben, sondern das stattliche Päckchen bei der letzten Altpapiersammlung der Volkssolidarität abgegeben.

Die mir bekannten Ermittlungsverfahren wurden zum Verdruss von der Huppertz jeweils eingestellt. Was bei der Staatsanwaltschaft in Krefeld vorlag entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe nur die Schreiben zur Einstellung bekommen und war nicht neugierig genug um nachzufragen, worum es ging.

Der grobe Unfug von Denise Angela Huppertz wurde jeweils zu Lasten des Steuerzahlers bearbeitet!

Moment! Wir legen mal eine Pause ein. Ohne Werbung, einfach um ein leckeres Getränk zu holen…

Wie ich in dem Artikel „Denise Huppertz – Die Perle des Ruhrpotts“ beschrieb, hat die alternde Sahneschnecke ungeheure Kompetenzen bei dem Thema Mietrecht aufgehäuft. Leider konnte Denise Angela Huppertz auch bei diesem Thema Realität und Rechtsprechung nicht von Fiktion und feuchten Träumen unterscheiden.

Unter anderem regten sich die Nachbarn über den Katergestank im ganzen Haus auf. Es wurden immer wieder zu viele Katzen in der Wohnung beanstandet. Das konnte der Don Quijote der Katzenszene natürlich nicht hinnehmen und begann den Vermieter zu schikanieren.

Im Zuge der staatlichen Vollversorgung zahlte das zuständige Amt die Beträge für die Miete an Denise Angela Huppertz aus. Die Perle des Ruhrpotts hat leider „vergessen“ diesen Betrag an den Vermieter weiterzuleiten oder hatte einfach eine bessere Verwendung dafür. Die Miete wurde nicht gezahlt und der Vermieter wurde für die unmöglichsten Sachen angezeigt. Das sich die Anzeigen jeweils als völlig haltlos erwiesen war selbstredend für die Perle des Ruhrpotts nebensächlich. Die hatten alle keine Ahnung!

Denise verlor einen Prozess gegen ihren Vermieter und musste erkennen, dass sie das tragische Opfer eines „Justizirrtums“ geworden war. FURCHTBAR!
Als sie ihren Vermieter im Zuge von Reparaturarbeiten, zu unrecht der illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern bezichtigte und damit einen Einsatz der Polizei auslöste, war für die Behörden der Spaß vorbei.

Der Vermieter klagte auf Räumung der Wohnung und Denise Angela Huppertz benötigte ein neues Domizil für ihren Luxuskörper und die diversen Katzen. Das zuständige Amt war so fürsorglich und hat die Umzugskosten der armen Denise übernommen und auf die Steuerzahler umgelegt. Leider bin ich in diesem Zuge unfreiwilliger „Spender“.

In der Schule des Lebens scheint sie mehrfach gefehlt zu haben. War sie krank? Hatte sie frei? Auf jeden Fall hat sie das Fach „Eigenverantwortung“ nicht besuchen können.

Ihr Lebensgefährte zog es vor, eine eigene Wohnung ohne Wonder Woman zu beziehen. Denise Angela Huppertz ist „unbekannt“ verzogen.
Ok. SO unbekannt dann auch wieder nicht. Bei berechtigtem Interesse kann die ladungsfähige Anschrift bei mir erfragt werden.

Denise Angela Huppertz verließ die Wohnung mit erheblichen Mietschulden im Stile eines Mietnomaden. Die Wohnung musste komplett saniert werden. Die Laminatböden waren von Katzenpisse ruiniert und die Türrahmen zerstört. Dort, wo Kratzbäume und Schränke standen, ist der Putz der Wände mit Katzenurin getränkt und der Gestank entsprechend nachhaltig. Es brauchte einige Fachleute und entsprechend Zeit um den süßen Duft der Perle des Ruhrpotts zu neutralisieren. (Das Bildmaterial und die neue, ladungsfähige Anschrift von Denise Huppertz werden ggf. nach Abschluss der Gerichtsverhandlung veröffentlicht.)

Denise Huppertz hat alte Möbel, eine Spülmaschine und reichlich Sperrmüll in der Wohnung und im Keller „vergessen“. Wie das aussah? Sie kennen die diversen Hartz TV Serien…

Der Vermieter hat geklagt und Denise Angela Huppertz ist selbstverständlich der Ladung nicht nachgekommen und nicht bei Gericht erschienen. Nun, dass kennen wir ja bereits. Die Perle des Ruhrpotts, das scheue Reh, ist nicht tageslichttauglich.

Man muss schon ein hartgesottener Ignorant sein, wenn man den geistigen Ergüssen von Denise Huppertz in diversen Facebook Gruppen überhaupt Beachtung schenkt. ODER ist es der morbide Spaß an schlechter Unterhaltung?

2019 wird ein spannendes Jahr für Denise Angela Huppertz. Sie wird sich bei einigen Verfahren rechtfertigen müssen. Sie darf das Fach „Eigenverantwortung“ nachholen.

Dass sich Denise Angela Huppertz eifrig für Anika Susann May-Leske einsetzt, sich im Facebook Bau des Mader wohlfühlt und an den Zuständen nichts Unnormales finden kann, dass verstehe ich vor diesem Hintergrund sehr gut. Gleich und Gleich gesellt sich gern.

Denise Angela Huppertz hat eine Vermögensauskunft (Eidesstattliche Versicherung) abgegeben und ist meine Schuldnerin. Als Gläubiger werde ich die weitere Entwicklung beobachten.

Alternativ könnte Denise Angela Huppertz wieder in ihren Dornröschenschlaf versinken und ich vergesse sie einfach. Als Pressesprecherin des 1. Felidae Cat Club e.V. kann sie sich ja auch gut profilieren.

Liebe Denise Angela Huppertz, wollen wir es nun endlich gut sein lassen oder soll ich die anderen Peinlichkeiten auch noch aufschreiben? Geben Sie endlich Ruhe und versuchen Sie Ihr Leben in den Griff zu bekommen. Ich wünsche Ihnen Kraft und Erfolg dabei.

Mit freundlichen Grüßen
Jens Zierz